Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
LEHRVERANSTALTUNGEN SS 2006


GRUNDSTUDIUM
ECTS
04030411 "THE GREAT WAR ": LITERATUR UND MODERNER KRIEG (HIST-quer)
(für Seniorenstudium geeignet)
V
Mi wöchtl. 11.15-12.45 Kinosaal, Grassi-Museum

Nicklas, Pascal 6
04030425 EINFÜHRUNG IN DIE AVL II (TH-Einf)
ProS
Mi wöchtl. 15.15-16.45 Kinosaal, Grassi-Museum

Nicklas, Pascal 8
04030435 GRUNDLAGEN UND GRUNDFRAGEN DER LITERATURWISSENSCHAFTLICHEN TEXTANALYSE (TH-theorie)
ProS
Di wöchtl. 11.15-12.45 SG SR 3-65/66

Wiegandt, Markus 8
04030445 DER KÜNSTLER IN DER DICHTUNG (HIST-stoff)
ProS
Mo wöchtl. 11.15-12.45 SG SR 2-09/10

Zieger, Wilfried 8
04030455 NOVELLISTISCHES ERZÄHLEN IN DER WELTLITERATUR (HIST-quer)
(für Seniorenstudium geeignet)
ProS
Mi wöchtl. 9.15-10.45 SG SR 3-41/42

Zieger, Wilfried 8

HAUPTSTUDIUM
ECTS
04030461 "THE GREAT WAR ": LITERATUR UND MODERNER KRIEG (HIST-quer)
(für Seniorenstudium geeignet)
V
Mi wöchtl. 11.15-12.45 Kinosaal, Grassi-Museum

Nicklas, Pascal 6
04030472 THEORIE DER NOVELLE (TH-poetol)
S
Mi wöchtl. 15.15-16.45 Städtisches Kaufhaus 02/12

Zieger, Wilfried 10
04030482 MUSIK IN DER LITERATUR (HIST-stoff)
S
Mo wöchtl. 13.15-14.45 Städtisches Kaufhaus 02/12

Zieger, Wilfried 10

KOMMENTARE GRUNDSTUDIUM
V

"THE GREAT WAR": Literatur und moderner Krieg (HIST-quer)
(für Seniorenstudium geeignet)

Nicklas, Pascal

Der Erste Weltkrieg bedeutete eine Zäsur in der Geschichte der Kriegsführung: Die Waffen, Kommunikationsmittel und die mit dem Krieg verbundene Propaganda bilden ein Ensemble moderner und industrieller Techniken, die neuartig sind und ständige Innovation während des Krieges erfordern. Etwa 10 Millionen Tote und über 30 Millionen Verletzte sind das Ergebnis dieses Krieges, der zu einem kulturellen Trauma wird. Erst mit einer gewissen Verzögerung kommt es zur literarischen Reaktion: Die Bedingungen, Besonderheiten und Unterschiede der englischen, deutschen und französischen Kriegsliteratur im Umfeld des Ersten Weltkrieges werden in der Vorlesung verglichen und Ausblicke auf literarische und filmische Zeugnisse späterer Kriege zur Kontextualisierung herangezogen.

ProS EINFÜHRUNG IN DIE AVL II (TH-Einf)
Nicklas, Pascal

Die Veranstaltung ist die Fortsetzung des Einführungskurses, der jeweils im Wintersemester beginnt; eine Teilnahme ist auch für diejenigen Studierenden möglich, die im Sommersemester ihr Studium aufnehmen. Sie können Teil I der Einführung dann im folgenden Wintersemester besuchen.
Der Kurs behandelt die sogenannten „transliterarischen Zusammenhänge“: Comparative arts, Literatur und Wissenschaft, Epochenproblematik und Imagologie. Auf diese Weise vervollständigt sich das Bild des Faches durch einen Überblick über die wichtigsten Positionen und Aufgaben der Komparatistik. Auch in diesem Seminar besteht am Ende die Möglichkeit, den notwendigen Leistungsschein für die gesamte Einführung durch Klausur zu erwerben.

Grundlage der Veranstaltung: Corbineau-Hoffmann, Angelika: Einführung in die Komparatistik, 2. Auflage , Berlin 2004.


ProS GRUNDLAGEN UND GRUNDFRAGEN DER LITERATURWISSENSCHAFTLICHEN TEXTANALYSE (TH-theorie) Wiegandt, Markus


Gerade das Elementare und scheinbar Selbstverständliche ist oftmals im akademischen Angebot nicht hinreichend präsent; dem soll mit dieser Lehrveranstaltung Abhilfe geschaffen werden. Das Konzept des Seminars beinhaltet, dass die wichtigsten literaturwissenschaftlichen Ansätze des Textverständnisses und der Textanalyse vorgestellt und in Beispielanalysen erprobt werden. Gemeinsam sollen Orientierungswissen, methodische Grundlagen und Analysekategorien erarbeitet werden, die als Grundstock für eine gewinnbringende Arbeit im weiteren Fachstudium und darüber hinaus dienen können.

Zur Orientierung: Jahrhaus, Oliver: Literaturtheorie. Tübingen, Basel 2004. ( Sign.: EC 1820 J25 )

 

ProS DER KÜNSTLER IN DER DICHTUNG (HIST-stoff) Zieger, Wilfried


Seit dem 18. Jahrhundert nutzen Dichter neben der theoretischen Abhandlung zunehmend ihre poetischen Werke, um Schaffensprobleme zu artikulieren. Das Seminar widmet sich diesem Phänomen anhand repräsentativer Texte von Autoren verschiedener europäischer Literaturen und bezieht nicht nur Romane und Novellen, sondern auch Dramen und Gedichte mit ein. Auf diese Weise wird ein Überblick über das dichterische Selbstverständnis vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart in der Vielfalt seiner thematischen und formalen Gestaltungen gegeben.

 

ProS NOVELLISTISCHES ERZÄHLEN IN DER WELTLITERATUR (HIST-quer) Zieger, Wilfried

Die Novelle ist neben dem Roman das dominierende Genre in der Geschichte der neueren Erzählliteratur. Chronologisch vorgehend versucht das Seminar – anhand repräsentativer Texte – einen Überblick über die Entwicklung der Novelle von der Renaissance bis zur Gegenwart zu geben. Dabei wird der Frage nach den Ursachen für die unterschiedliche Ausprägung der Novellenform bei Autoren verschiedener Literaturgeschichtsepochen und Nationalliteraturen besondere Beachtung geschenkt.
Analysiert und miteinander verglichen werden u.a. Werke von Boccaccio, Cervantes, Goethe, Tieck, Poe, Tschechow, Martin Walser.



KOMMENTARE HAUPTSTUDIUM
V

"THE GREAT WAR": Literatur und moderner Krieg (HIST-quer)
(für Seniorenstudium geeignet)

Nicklas, Pascal


Der Erste Weltkrieg bedeutete eine Zäsur in der Geschichte der Kriegsführung: Die Waffen, Kommunikationsmittel und die mit dem Krieg verbundene Propaganda bilden ein Ensemble moderner und industrieller Techniken, die neuartig sind und ständige Innovation während des Krieges erfordern. Etwa 10 Millionen Tote und über 30 Millionen Verletzte sind das Ergebnis dieses Krieges, der zu einem kulturellen Trauma wird. Erst mit einer gewissen Verzögerung kommt es zur literarischen Reaktion: Die Bedingungen, Besonderheiten und Unterschiede der englischen, deutschen und französischen Kriegsliteratur im Umfeld des Ersten Weltkrieges werden in der Vorlesung verglichen und Ausblicke auf literarische und filmische Zeugnisse späterer Kriege zur Kontextualisierung herangezogen.


HS THEORIE DER NOVELLE (TH-poetol)
Zieger, Wilfried

Das Seminar, dass das Verständnis für die neben dem Roman bedeutendste Form der modernen Erzählliteratur vertiefen will, gibt einen fundierten Einblick in die Entwicklung der Novellentheorie von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert. Es vergleicht vor allem Äußerungen hervorragender Autoren miteinander, die die Geschichte und Theorie der Novelle grundlegend geprägt haben. Auf diese Weise soll ihre gattungstheoretische Spezifik gegenüber Erzählung und Roman herausgearbeitet sowie die Kontinuität in der Vielfalt der Auffassungen von der Novelle bei Vertretern des Genres aus verschiedenen Nationalliteraturen verdeutlicht werden.

HS MUSIK IN DER LITERATUR
Zieger, Wilfried

Wenngleich es schwierig ist, über Musik zu sprechen, so haben doch Dichter über Musik weitaus häufiger geschrieben als über andere Künste. Musik taucht in vielschichtiger Weise immer wieder in erzählender Prosa, Gedichten und Dramen auf. Das Seminar geht diesem Tatbestand nach, indem es unter thematologischem Aspekt nach der Rolle der Musik in Texten verschiedener literarischer Gattungen und Strömungen fragt, um die Funktionalisierung der Musik in der Literatur zu verdeutlichen. Damit gibt die Lehrveranstaltung einen vergleichenden Überblick über die inhaltliche „Musikalisierung“ der Dichtung von der Renaissance bis zur Gegenwart und betrachtet zugleich die Wechselbeziehung beider Künste.